Baugenehmigung für Berliner Problemturm Stegl...

Vor Jahren wollte ein Berliner Finanzsenator den jetzt bald seit elf Jahren leer stehenden, damals asbestverseuchten Steglitzer Kreisel abschließen und vergessen, sein Nachfolger den 118,5 m hohen vermaledeiten Turm aus den 1970er Jahren verschenken. Das ist am boomenden Berliner Markt längst kein Thema mehr. Das Ungetüm im Stadtbezirk Steglitz wurde verkauft und jetzt liegt für den auf Kosten des Landes Berlin gründlich ausgeweideten Kummerturm Baurecht für 329 schicke Eigentumswohnungen vor.

Vor Jahren wollte ein Berliner Finanzsenator den jetzt bald seit elf Jahren leer stehenden, damals asbestverseuchten Steglitzer Kreisel abschließen u

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats