A-Lage

Wer ist nur auf die Idee gekommen, anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der IZ eine immobilienwirtschaftliche Reise auf der A 20 anzutreten? Das ist doch diese Skandalautobahn mit dem Brüllbeton. Da, wo der Asphalt immer riesige Blasen wirft, wenn es zu heiß wird. Gibt es da oben in Mecklenburg-Vorpommern überhaupt so etwas wie „Immobilienwirtschaft", über das es sich zu berichten lohnt? Da hilft wohl nur eins: Das Auto vorfahren, den Ehemann einpacken und ab geht's von Bad Segeberg bis in die tiefste Uckermark.

Wer ist nur auf die Idee gekommen, anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der IZ eine immobilienwirtschaftliche Reise auf der A 20 anzutreten? Das ist

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats