PUBLIC PRIVATE PARTNERSHIP: "Moralischer" Geg...
PUBLIC PRIVATE PARTNERSHIP

"Moralischer" Gegenwind für öffentlich-private Projekte

Bild: IZ
Mitglieder der „PPP-Irrweg-Kampagne“ protestieren vor der IHK Frankfurt am
Main gegen die Geheimniskrämerei bei PPP-Projekten. Bild: www.attac.de
Mitglieder der „PPP-Irrweg-Kampagne“ protestieren vor der IHK Frankfurt am Main gegen die Geheimniskrämerei bei PPP-Projekten. Bild: www.attac.de

Öffentlich-privaten Partnerschaften weht zurzeit ein heftiger Wind entgegen. Die Auswirkungen der Finanzkrise sind dabei noch das geringste Übel. Vielmehr machen den Befürwortern die Aktionen des Anti-Globalisierungsnetzwerks Attac zu schaffen, das Public Private Partnership (PPP) als intransparentes, ja sogar demokratieschädliches Instrumentarium verurteilt und damit - so scheint es - immer mehr Gehör bei Politikern aus dem linken Parteienspektrum findet.

Öffentlich-privaten Partnerschaften weht zurzeit ein heftiger Wind entgegen. Die Auswirkungen der Finanzkrise sind dabei noch das geringste Übel. Vie

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats