MÜNCHEN: GBW: Auch Städte planten Verkäufe
MÜNCHEN

GBW: Auch Städte planten Verkäufe

Münchens Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) hat Vorwürfe von Bayerns Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) bestätigt, wonach das kommunale Konsortium im Falle eines Zuschlags beim GBW-Verkauf geplant hatte, jährlich 500 bis 1.000 Wohnungen an die Bayerische Versorgungskammer zu verkaufen.

Münchens Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) hat Vorwürfe von Bayerns Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) bestätigt, wonach das kommunale Konsortiu

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats