KONVERSION: "Wir dürfen die Flächen ja nicht ...

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) bereitet sich für eine neue Welle von Konversionsaufträgen vor. Für hunderte Hektar an ungenutzten Flächen wird sie in den kommenden Jahren neue Ideen entwickeln müssen. Daher versucht man bereits im Vorfeld, Interessenkonflikte zu entschärfen: Während nämlich die Kommunen möglichst billig an Grundstücke kommen möchten, will die Bima ihr Land erst aufwerten, bevor sie es verkauft.

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) bereitet sich für eine neue Welle von Konversionsaufträgen vor. Für hunderte Hektar an ungenutzten Fl

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats