GEPLANTE WOHNGELD-KÜRZUNG: "Rückfall ins Jahr...
GEPLANTE WOHNGELD-KÜRZUNG

"Rückfall ins Jahr 2001"

Bild: BilderBox.Com
Weniger Wohngeld, mehr Sparen – im Zweifelsfall auch an der Miete.
Weniger Wohngeld, mehr Sparen – im Zweifelsfall auch an der Miete.

Dieses war der zweite Streich und der dritte folgt sogleich: War zunächst nur der Heizkostenzuschuss beim Wohngeld auf der Sparliste der Bundesregierung zu finden, standen kurz danach auch das CO2-Gebäudesanierungsprogramm und die Städtebauförderung darauf. Nun soll das Wohngeld stärker als bisher vorgesehen um insgesamt etwa 300 Mio. Euro gekürzt werden. Verbände der Wohnungswirtschaft fürchten ein Ansteigen von Mietschulden und -ausfällen sowie eine zunehmende soziale Segregation.

Dieses war der zweite Streich und der dritte folgt sogleich: War zunächst nur der Heizkostenzuschuss beim Wohngeld auf der Sparliste der Bundesregier

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats