ENEV-NOVELLE: "Schwelle zur Unwirtschaftlichk...
ENEV-NOVELLE

"Schwelle zur Unwirtschaftlichkeit überschritten"

Die Länder haben im Bundesrat einer Verschärfung der Energieeinsparverordnung (EnEV) in zwei Schritten bis 2016 zugestimmt. Die von der Bundesregierung vorgelegte Novelle hatte bereits der Bundestag beschlossen. Sie sieht unter anderem eine Erhöhung der energetischen Anforderungen für den Wohnungsneubau um 25% vor. Die Länder verlangen als Auflage zudem Effizienzklassen im Energieausweis. Immobilienverbände werfen der Länderkammer vor, Wohnungsneubau zu verteuern und damit unmöglich zu machen sowie das "Chaos" beim Energieausweis zu steigern.

Die Länder haben im Bundesrat einer Verschärfung der Energieeinsparverordnung (EnEV) in zwei Schritten bis 2016 zugestimmt. Die von der Bundesregieru

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats