BUNDESKULTURSTIFTUNG: Neubau als Bekenntnis z...
BUNDESKULTURSTIFTUNG

Neubau als Bekenntnis zum Standort Halle

Bislang residierte die 2002 gegründete Bundeskulturstiftung in Halle zur Untermiete. Mit dem ersten Spatenstich für einen knapp 4 Mio. Euro teuren Neubau auf dem Gelände der Franckeschen Stiftungen hat dieses Provisorium in gut eineinhalb Jahren ein Ende.

Bislang residierte die 2002 gegründete Bundeskulturstiftung in Halle zur Untermiete. Mit dem ersten Spatenstich für einen knapp 4 Mio. Euro teuren Ne

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats