Verbände finden FDP-Vorstoß zur EnEV-Entschär...

Verbände finden FDP-Vorstoß zur EnEV-Entschärfung gut

Die FDP-Bundestagsfraktion, die in der vergangenen Woche die abschließende Beratung zur Novellierung der Energieeinsparverordnung (EnEV) im Bauausschuss ausgebremst hat, bekommt von Verbänden Zuspruch. Die Bundesregierung hatte Mitte Februar einen Entwurf beschlossen, dem zufolge der Primärenergiebedarf von Neubauten ab 2014 und ab 2016 um jeweils 12,5% gegenüber den derzeit gültigen Vorgaben gesenkt werden muss. Die FDP mit ihrem baupolitischen Sprecher Sebastian Körber an der Spitze setzt sich seit Längerem für eine Entschärfung des Entwurfs ein. Körber sieht Baukosten und infolgedessen Mieten und Kaufpreise steigen.

Die FDP-Bundestagsfraktion, die in der vergangenen Woche die abschließende Beratung zur Novellierung der Energieeinsparverordnung (EnEV) im Bauaussch

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats