SPD will Mieterhöhungsdeckel und Belegungsbin...

Die SPD will, sollte sie nach der Bundestagswahl im September Regierungspartei sein, Mieterhöhungsspielräume weiter einschränken, weitergehende Auflagen in puncto geförderter Wohnungsbau machen sowie mehr Mittel für energetische Sanierungen zur Verfügung stellen. Das erklärte SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück heute in Hamburg.

Die SPD will, sollte sie nach der Bundestagswahl im September Regierungspartei sein, Mieterhöhungsspielräume weiter einschränken, weitergehende Aufla

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats