SPD-Parteitag geht ans Eingemachte der Wohnun...

Ob der Parteitag der SPD von Freitag bis Sonntag in Berlin einer der „roten Revolution“ wird, das wissen vielleicht auch die Parteitagsregisseure noch nicht so genau. Neben allgemeinen Forderungen nach einem neuen Investitionsprogamm, das unter anderem den sozialen Wohnungsbau fördern soll, gehen die Anträge zum Thema Wohnungspolitik aber ans Eingemachte der Großen Koalition. Die SPD will zum Beispiel den Mietendeckel für alle angespannten Wohnungsmärkte.

Ob der Parteitag der SPD von Freitag bis Sonntag in Berlin einer der „roten Revolution“ wird, das wissen vielleicht auch die Parteitagsregisseure noc

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats