Hamburg erhöht und senkt die Grunderwerbsteue...

Von 4,5% auf 5,5% soll zum 1. Januar 2023 die Grunderwerbsteuer in Hamburg steigen. Gleichzeitig sollen junge Familien, Sozialwohnungen und Erbbaurechtsflächen von einer auf 3,5% gesenkten Grunderwerbsteuer profitieren - sofern bis dahin im Bund die gesetzlichen Rahmenbedingungen geschaffen wurden. Die Wohnungswirtschaft trägt die Senatsentscheidung "zähneknirschend" mit.

Von 4,5% auf 5,5% soll zum 1. Januar 2023 die Grunderwerbsteuer in Hamburg steigen. Gleichzeitig sollen junge Familien, Sozialwohnungen und Erbbaurec

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats