Für Typenbaugenehmigung und gegen "Mietenwahn...

Der Wohnungsgipfel am 21. September im Kanzleramt wirft seine Schatten voraus. Der Deutsche Mieterbund und der Gewerkschaftsbund sehen dort die Anliegen der Mieterschaft nicht ausreichend vertreten und organisieren einen "Alternativen Wohngipfel" gegen "Mietenwahnsinn". Die Bauminister der Länder haben sich auf eine gemeinsame Position für den Gipfel geeinigt. Danach sollen Typenbaugenehmigungen zulässig werden.

Der Wohnungsgipfel am 21. September im Kanzleramt wirft seine Schatten voraus. Der Deutsche Mieterbund und der Gewerkschaftsbund sehen dort die Anlie

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats