Franziska Giffeys 30%-Vorschlag löst in Berli...

Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) hat in einem Interview mit dem Tagesspiegel vorgeschlagen, dass Wohnungsmieten in der Stadt grundsätzlich auf 30% des Haushaltseinkommens reduziert werden. Der Vorstoß, so gut er für Mieter sein mag, löst nicht nur auf Seiten der Opposition Abneigung aus, sondern auch in den Reihen der Koalition und bei den Sozialverbänden.

Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) hat in einem Interview mit dem Tagesspiegel vorgeschlagen, dass Wohnungsmieten in der

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats