"Die negativen Folgen der Bremse werden übert...

Jürgen Kelber, früher alt + kelber, mittlerweile mit Dr. Lübke & Kelber im Vertriebs- und Asset-Managementgeschäft, analysiert den Wohnungsmarkt schon seit Jahrzehnten. Die Mietpreisbremse erfreut ihn "keinesfalls". Doch wehrt er sich gegen das Katastrophenszenario, das eine Reihe von Branchenkollegen entwerfen, wenn die Bremse gezogen wird. Der Markt sei es schlicht und einfach gewohnt, sich solchen Regulierungen anzupassen.

Jürgen Kelber, früher alt + kelber, mittlerweile mit Dr. Lübke & Kelber im Vertriebs- und Asset-Managementgeschäft, analysiert den Wohnungsmarkt

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats