"Der Senat macht Wohnen nur teurer"

Hamburg. Im Bündnis für das Wohnen knirscht es. Vertreter der Wohnungswirtschaft werfen dem rot-grünen Senat wahltaktische Initiativen vor. BFW-Vorsitzender Sönke Struck erwartet durch Maßnahmen wie dem Einsatz von Vorkaufsrecht oder Erbbaurecht zurückgehenden Wohnungsbau. Alternativ wurden in der Runde bei Zinshausteam Kenbo erste Gedanken zu einem Drittelmix bei Bestandsentwicklungen formuliert.

Hamburg. Im Bündnis für das Wohnen knirscht es. Vertreter der Wohnungswirtschaft werfen dem rot-grünen Senat wahltaktische Initiativen vor. BFW-Vorsi

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats