Berlin: Koalition will den Wohnungsneubau stä...

Berlin: Koalition will den Wohnungsneubau stärker ankurbeln

Nach monatelangen Debatten hat sich die Berliner Regierungskoalition aus SPD und CDU auf eine gemeinsame Linie zur Förderung des Wohnungsneubaus geeinigt. Zudem sollen die städtischen Wohnungsbaugesellschaften über Kredite und Eigenmittel bis zum Jahr 2018 insgesamt 775 Mio. Euro in den Bau von Wohnungen stecken. Zu den 30.000 Wohnungen, deren Neubau bereits 2011 im Koalitionsvertrag beschlossen worden war, könnten bis 2025 nach den jetzt festgelegten Rahmenbedingungen etwa 40.000 weitere Einheiten kommen.

Nach monatelangen Debatten hat sich die Berliner Regierungskoalition aus SPD und CDU auf eine gemeinsame Linie zur Förderung des Wohnungsneubaus geei

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats