Behörden können Ansturm aufs neue Wohngeld wo...
advertorial

Behörden können Ansturm aufs neue Wohngeld wohl nicht bewältigen

Die Behörden sind nicht für den Ansturm auf das reformierte Wohngeld gewappnet, warnt das Institut für Wirtschaft (IW) in Köln. Es fehle überall an Personal. Trotz des hohen Kostendrucks müssten Mieter mit langen Wartezeiten rechnen.

Im Januar 2023 ist eine umfassende Wohngeldreform in Kraft getreten. Wer bereits Wohngeld bezieht, kann mit einer Verdoppelung des Betrags um 190 Euro
Logo Immobilien Zeitung

Sie sind noch kein Abonnent?

Jetzt Zugang wählen und sofort lesen.

Jetzt Zugang wählen und sofort lesen.

stats