Sollte dieser Newsletter nicht richtig angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.

 
 
 

ANZEIGE

 
#
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

ich weiß, es ist ein altes Klischee: Ein Mann verirrt sich in einer belebten Stadt. Statt einen oder gar mehrere Passanten nach dem richtigen Weg zu fragen, versucht er, sich auf seine Ur-Instinkte als Fährtenleser zu besinnen. Verfolgte man seinen Weg auf der Landkarte, sieht die Route eher nach Blinde Kuh aus als unbedingt nach einer zielgerichteten Strategie. So ähnlich stelle ich mir die Herangehensweise manch eines Immobilienunternehmens bei der Besetzung des Aufsichtsrats vor. Zumindest legt die Studie es nahe, auf die mein Kollege Harald Thomeczek in unserer Titelgeschichte "Aufsichtsräte müssen nachsitzen" eingeht. Demnach lässt so manch ein Kontrollgremium häufig profundes Know-how in Sachen Digitalisierung und Nachhaltigkeit vermissen. Sich branchenexternes Wissen eines Orts-, nein, Themakundigen einzuholen, wird von den Gesellschaften oft nicht erwogen. Augen zu und durch. Aber sind wir ehrlich: War das jemals der optimale Weg?

Augen auf! So lautet auch der Appell der Financial Intelligence Unit. Sie will Notare und Makler für Verdachtsmomente bei möglicher Geldwäsche sensibilisieren, berichtet IZ-Redakteur Ulrich Schüppler. Dazu braucht sie die Hilfe der Marktkundigen – quasi als Wegweiser.

Eine bestimmte Marschrichtung empfehlen derweil drei Professoren beim Thema Mietmarktregulierung. Meine Kollegin Jutta Ochs informiert darüber in ihrem Interview. Ob das künftige Bundesministerium für Bauen und Wohnen sie beachtet? Das dürfte auch davon abhängen, wer da den Kompass in der Hand halten wird.

Wohin generell die Reise der designierten Bundesregierung geht, zeigt der Koalitionsvertrag, der seit gestern vorliegt. Die Reaktion der Branchenverbände ist durchwachsen.

Mein Tipp: Seien Sie offen für Neues.

 

Ihre

 
 

Anke Pipke
Chefin vom Dienst

 
 

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christof Mattes

 
#
 
 
 
 
 
 
 

ANZEIGE

 
#
 
 
 
 
 
#
 

Verbände und Wirtschaft hoffen auf Signalwirkung des Koalitionsvertrags

 

Quelle: Imago, Urheber: Emmanuele Contini

 
#
 

Die Spitzen des künftigen Regierungsbündnisses bei der Vorstellung des Koalitionsvertrags.

 

Verbände der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft reagieren verhalten positiv auf den Koalitionsvertrag der mutmaßlichen nächsten Bundesregierung. Die Signalwirkung lasse hoffen, geht aus mehreren Stellungnahmen hervor. Nun sei entscheidend, wie die Ziele und Vorhaben konkret hinterlegt werden. Kritik kommt dagegen von Vertretern der Wohnungsverwalter und Kleineigentümer.

 
 
     

von Kristina Pezzei

 
 
 
 
 
 

ANZEIGE

 
#
 
 
 
 
 
 

Garbe und Terragon bauen Luxusdomizil in der Hamburger Hafencity

 

Quelle: Moka-Studio GbR

 
#
 

Voraussichtlich Ende 2023 könnte das Senior-Living-Projekt von Garbe und Terragon fertiggestellt sein.

 

In Hamburg entwickeln Garbe und Terragon ein luxuriöses Wohnprojekt für Best Ager. Gut 100 Mio. Euro sollen in den Bau von 186 Wohnungen samt Spa, Restaurant, Ateliers und Community-Flächen fließen.

 
 
 
 
 
 

ANZEIGE

 
#
 
 
 
 
 
 

Immobilienfinanzierer im Aufwind

 

Das Neugeschäft mit gewerblichen Immobilienfinanzierungen hat sich in der ersten Jahreshälfte 2020 positiv entwickelt. Laut einer Erhebung von JLL unter zwölf der größten deutschen Immobilienbanken stieg das Volumen gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 6% auf 18,1 Mrd. Euro.

 
 
 
 
 
 
 

Es befinden sich aktuell 547 Stellenanzeigen auf IZ-jobs.de

  Jetzt bewerben
 
 
 
 
 
 

ANZEIGE

 
#
 
 
 
 
 
 

Bundesbank warnt vor laxen Standards bei Krediten für Wohnimmobilien

 

Die Bundesbank sieht in ihrem Finanzmarktstabilitätsbericht 2021 eine steigende Verwundbarkeit der Banken gegenüber negativen makroökonomischen Entwicklungen. Das gelte speziell für Risiken aus der Wohnimmobilienfinanzierung.

 
 
 
 
 
 

ANZEIGE

 
#
 
 
 
 
 
 

Empirica-Chef Reiner Braun begrüßt Koalitionsaussagen zur Teilwarmmiete

 

Quelle: Imago, Urheber: Reiner Zensen

 
#
 

Reiner Braun, Vorstandsvorsitzender von Empirica.

 

Der Chef des Forschungs- und Beratungshauses Empirica, Reiner Braun, lobt die Erwähnung eines Teilwarmmieten-Modells im Koalitionsvertrag der neu antretenden Bundesregierung. Wenn es damit gelänge, den "Fremdkörper" Modernisierungsumlage abzuschaffen, wäre ein großer Schritt getan, sagt Braun der Immobilien Zeitung.

 
 
 
 
 
 

ANZEIGE

 
#
 
 
 
 
 
 

Hamborner verkauft zehn Geschäftshäuser in Höhe der Bewertungen

 

Beim Verkauf von zehn Geschäftshäusern hat Hamborner ein Ergebnis erzielt, das in etwa auf der Höhe der Bewertungen liegt.

 
 
 
 
 
 

ANZEIGE

 
#
 
 
 
 
 
 

FM-Kunden bewerten Etna im Bell-Report am besten

 

Quelle: etna GmbH, Frankfurt

 
#
 

Etna hat einen Schwerpunkt bei den technischen Dienstleistungen.

 

Etna hat bei den Kundenbewertungen im FM-Report von Bell Management Consultants die meisten Punkte für Kompetenz gesammelt.

 
 
 
 
 
 

ANZEIGE

 
#
 
 
 
 
 
 

P+B Group startet in Stuttgart den Bau von Büros und Apart-Hotel

 

Im Stuttgarter Synergiepark, dem größten Gewerbegebiet der baden-württembergischen Landeshauptstadt, entstehen ein Neubaukomplex mit Büroflächen sowie ein Apart-Hotel der Marke Campo Novo Business durch die P+B Group.

 
 
 
 
 
 

ANZEIGE

 
#
 
 
 
 
 
 

Proptechs und Immobilienunternehmen fremdeln oft noch

 

Das Interesse der Immobilienwirtschaft an den Lösungen von Proptechs nimmt zu, doch bei Kooperationen gibt es oft noch Vorbehalte, zeigt die Studie Digital Leaders in Real Estate 2021.

 
 
 
 
 
 

ANZEIGE

 
#
 
 
 
 
 
 

Habona kauft Netto und Burger King bei Kassel

 

Habona Invest hat eine Nahversorgungsimmobilie im nordhessischen Baunatal, Landkreis Kassel, für einen seiner Fonds erworben.

 
 
 
 
 
 

ANZEIGE

 
#
 
 
 
 
 
 

Karl-Heinz Seeger wird Vorsitzender der ARGE Rheinland-Pfalz

 

Die Vollversammlung der Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfälzischer Wohnungsunternehmen hat Karl-Heinz Seeger zum Nachfolger für Thomas Will gewählt. Will war acht Jahre lang Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft.

 
 
 
 
 
 

ANZEIGE

 
#
 
 
 
 
 
 

Steve Tilston wird Chief Growth & Analytics Officer bei AVIV

 

Mit Steve Tilston will sich die AVIV-Group Kompetenzen in Bezug auf Online-Marktplätze für seine immobilienbezogenen Marken holen. Tilston wechselt für diesen Job von der Expedia-Group.

 
 
 
 
 
 

ANZEIGE

 
#
 
 
 
 

Stellenmarkt

 
 
 
 
 
 

Datum

Ort

Titel

 

25.11.2021

Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Thüringen

Redakteur / Korrespondent (m/w/d)

 
 

25.11.2021

Freiburg im Breisgau

Abteilungsleitung Technik

 
 

25.11.2021

Wiesbaden

Bauprojektmanager Wohnungssanierung (m/w/d) Architekt / Bautechniker / Bauingenieur

 
 

25.11.2021

Berlin

Referent Erwerberbetreuung (m/w/d)

 
 

25.11.2021

Ratingen

Referent Vertragsmanagement (m/w/d)

 
 

25.11.2021

Berlin, Ratingen, Frankfurt am Main

Projektentwickler (m/w/d)

 
 

24.11.2021

Stuttgart

Property Manager (m/w/d)

 
 

24.11.2021

Dresden

Teamleiter (m/w/d) Nebenkostenabrechnung | Dresden

 
 

24.11.2021

Böblingen

Techn. Projektleiter (m, w, d) Großprojekte

 
 

23.11.2021

Düsseldorf

Asset Manager für den Eigenbestand (m/w/d)

 
 

23.11.2021

Frankfurt am Main

Projektleiter (m/w/d) After Sales

 
 

23.11.2021

Köln, Berlin

Projektentwickler Immobilien (m/w/d) am Standort Köln oder Berlin

 
 

22.11.2021

Jena

Mitarbeiter (m/w/d) Kommunikation

 
 

19.11.2021

Hannover

Baumanagerin / Baumanager (w/m/d)

 
 

19.11.2021

Karlsruhe, Frankfurt am Main, Mannheim, Stuttgart, Freiburg im Breisgau

Regionalleitung (m/w/d) im Immobilienmanagement für die Region Karlsruhe

 
 

19.11.2021

Offenbach am Main

Bauingenieur (m/w/d) für Erschließungsmaßnahmen und Altlastensanierungsmaßnahmen des neuen Innovationscampus

 
 

19.11.2021

Braunschweig

Baumanagerinnen / Baumanager (w/m/d) (Bauingenieur/in, Architekt/in)

 
 
 

18.11.2021

Frankfurt am Main

Head of Investor Relations (m/w/d)

 
547 weitere Stellen verfügbar
Jetzt passenden Job finden