MATTHIAS FIESELER: Mietermobilität statt sozi...
MATTHIAS FIESELER

Mietermobilität statt sozialer Wohnungsbau

Ein Kommentar von
Matthias Fieseler aus Ausgabe IZ 25/2010, S.2
Donnerstag, 24. Juni 2010

Während einige Wohnungsmärkte von massivem Leerstand und Rückbau betroffen sind, herrscht andernorts punktueller Mangel insbesondere für sozialschwache Haushalte. Dieses Paradox ließe sich auflösen, wenn die Ansprüche an die Mobilität, die auf dem Arbeitsmarkt an Arbeitnehmer gestellt werden, auf den Wohnungsmarkt übertragen würden, schlägt Matthias Fieseler, Geschäftsführer des Essener Vermietungsdienstleisters wohnwerk, vor.

Während einige Wohnungsmärkte von massivem Leerstand und Rückbau betroffen sind, herrscht andernorts punktueller Mangel insbesondere für sozialschwac

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats