EINAR SKJERVEN: Berlin ist auf dem Holzweg
EINAR SKJERVEN

Berlin ist auf dem Holzweg

Ein Kommentar von
Einar Skjerven aus Ausgabe IZ 44/2012, S.2
Donnerstag, 01. November 2012
Quelle: Skjerven Group GmbH
Einar Skjerven
Quelle: Skjerven Group GmbH

Berlin ist ein Paradebeispiel dafür, wie Politik nicht in den Wohnungsmarkt eingreifen sollte. Außerdem offenbart der jüngste "Coup" der Senatsverwaltung, dass Berliner Politiker keine Ahnung haben, wie Wohnungsmärkte funktionieren, meint Einar Skjerven, Geschäftsführer der norwegischen Fondsgesellschaft Industrifinans Real Estate, Frankfurt am Main. Den Mietanstieg in Berlin werden sie aus seiner Sicht mit dem Bündnis für soziale Wohnungspolitik nicht stoppen.

Berlin ist ein Paradebeispiel dafür, wie Politik nicht in den Wohnungsmarkt eingreifen sollte. Außerdem offenbart der jüngste "Coup" der Senatsverwal

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats