Wohnen muss Ware bleiben

Wohnen muss Ware bleiben

Ein Kommentar von
Rainer Schorr aus Ausgabe IZ 28/2019, S.2
Donnerstag, 11. Juli 2019

Vom Markt und von der Politik wird die Einkommensschicht in der Mitte zwischen Kapitalanlegern und Transferempfängern zu wenig bedient, kritistiert Rainer Schorr, Geschäftsführer des PRS Family Trust. Dies sei das Hauptproblem der Wohnungsversorgung.

Vom Markt und von der Politik wird die Einkommensschicht in der Mitte zwischen Kapitalanlegern und Transferempfängern zu wenig bedient, kritistiert R

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats