MÖBELHÄUSER: Weiche Sessel und harte Bandagen

Über 30 Mrd. Euro gaben die Deutschen 2012 im Möbeleinzelhandel aus. Und es wird künftig sogar noch mehr sein. Da ist man sich bei den zuständigen Verbänden sicher. Der Grund: Wenn es der Wirtschaft nicht so gut geht, investieren die Menschen in ihr Heim. Und da ein Ende der Eurokrise nicht in Sicht ist, rechnet man mit weiter steigenden Umsätzen in der Möbelbranche.

Über 30 Mrd. Euro gaben die Deutschen 2012 im Möbeleinzelhandel aus. Und es wird künftig sogar noch mehr sein. Da ist man sich bei den zuständigen Ve

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats