HOTELMARKT BERLIN: Die Preise bleiben beschei...
HOTELMARKT BERLIN

Die Preise bleiben bescheiden

Wo, wie in Berlin, der Tourismus boomt, reiben sich die Hoteliers die Hände. 11,3 Mio. Übernachtungen, das sind knapp 11% mehr als in den ersten sechs Monaten 2011, zählten die Hotelexperten vom Maklerhaus Dr. Lübke im ersten Halbjahr 2012. Einziger Wermutstropfen: Die Zimmerpreise blieben am Boden.

Wo, wie in Berlin, der Tourismus boomt, reiben sich die Hoteliers die Hände. 11,3 Mio. Übernachtungen, das sind knapp 11% mehr als in den ersten sech

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats