DEMOGRAFIE UND BÜROMÄRKTE: Sinkt der Flächenb...
DEMOGRAFIE UND BÜROMÄRKTE

Sinkt der Flächenbedarf um 30%?


Die demografische Entwicklung ist nicht mehr aufzuhalten, und auch die Immobilienwirtschaft muss darauf reagieren: Die sinkende Zahl der Arbeitnehmer in den kommenden Jahrzehnten wird sich zum Beispiel auf den Bedarf an Büroflächen auswirken und damit Mieten sowie Kaufpreise beeinflussen. Standorte werden Attraktivität einbüßen. "Ein spannendes Thema", sagt Tobias Just, Leiter des Teams Branchen/Immobilien bei Deutsche Bank Research, das aber im Gegensatz zu Wohnimmobilien erst seit wenigen Jahren im Blickpunkt stehe.

Die demografische Entwicklung ist nicht mehr aufzuhalten, und auch die Immobilienwirtschaft muss darauf reagieren: Die sinkende Zahl der Arbeitnehme

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats