ANLAGEN: Handelsimmobilien nach wie vor begeh...

Die allgemeine Verunsicherung des stationären Ladenhandels durch den Onlinehype hat Investoren für Einzelhandelsimmobilien bislang offenbar nicht verschreckt. Das Transaktionsvolumen lag im ersten Halbjahr 2013 ein Drittel über dem Wert des Vorjahreszeitraums. Betrachtet man den gesamten deutschen Gewerbeimmobilienmarkt, floss jeder dritte investierte Euro in Geschäftshäuser, Shoppingcenter und Fachmärkte. Das geht aus Erhebungen von CBRE und JLL hervor.

Die allgemeine Verunsicherung des stationären Ladenhandels durch den Onlinehype hat Investoren für Einzelhandelsimmobilien bislang offenbar nicht ver

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats