Wohninvestment könnte Krise trotzen

Ausländische Investoren haben sich im 1. Quartal 2020 auf dem deutschen Wohninvestmentmarkt zurückgemeldet und für das zweithöchste Transaktionsvolumen (9,7 Mrd. Euro) seit 2015 gesorgt. Das lag nicht nur an Megadeals. JLL glaubt trotz der Corona-Krise an einen Nachfrageanstieg bei institutionellen Investoren, BNP Paribas Real Estate an Preisstabilität.

Ausländische Investoren haben sich im 1. Quartal 2020 auf dem deutschen Wohninvestmentmarkt zurückgemeldet und für das zweithöchste Transaktionsvolum

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats