Wie ein Berliner mit Stiftungen günstigen Woh...

Hamid Djadda ist eigentlich dafür bekannt, die Revitalisierung der geschichtsträchtigen Berliner Avus-Tribüne stemmen zu wollen. Mit seinem neuesten Projekt nimmt er sich allerdings der Wohnraumdebatte in der Hauptstadt an. Mit einem Verein und Stiftungen will er günstigen Wohnraum dauerhaft erhalten.

Hamid Djadda ist eigentlich dafür bekannt, die Revitalisierung der geschichtsträchtigen Berliner Avus-Tribüne stemmen zu wollen. Mit seinem neuesten

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats