Vergeht den Deutschen die Lust am Mieten?

Die Wohneigentumsquote in Deutschland steigt. Sie liegt bei 46% und sie wird sich in den nächsten Jahren auf 50% der Haushalte zubewegen. Das glaubt Michael Voigtländer vom Institut der Deutschen Wirtschaft (IW). Zur Begründung führt er vor allem die anhaltend niedrigen Zinsen an. Grund zur ungeteilten Freude muss das nicht sein. Schließlich hat das Institut gerade erst errechnet, dass der hohe Anteil von Mietern die Wohnungspreise vergleichsweise stabil hält.

Die Wohneigentumsquote in Deutschland steigt. Sie liegt bei 46% und sie wird sich in den nächsten Jahren auf 50% der Haushalte zubewegen. Das glaubt

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats