Talfahrt am Dresdner Büromarkt

21.000 qm Bürofläche schoben die gewerblichen Makler in der sächsischen Landeshauptstadt im ersten Halbjahr 2019 über den Tresen. Das sind 27% weniger als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum, als noch Verträge über 29.000 qm Fläche unterschrieben wurden. Doch der Leerstand ist gesunken, die Mieten behaupten sich tapfer.

21.000 qm Bürofläche schoben die gewerblichen Makler in der sächsischen Landeshauptstadt im ersten Halbjahr 2019 über den Tresen. Das sind 27% wenige

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats