Sondereffekte pushen den Hamburger Investment...

Mit 3,9 Mrd. Euro verzeichnet der Hamburger Investmentmarkt nach Zahlen von Grossmann & Berger den zweithöchsten Umsatz nach einem dritten Quartal. Doch die Hälfte des Transaktionsvolumens entfällt auf Sondereffekte, wie aus der Übernahme des Alstria Office Reit durch Brookfield Properties.

Mit 3,9 Mrd. Euro verzeichnet der Hamburger Investmentmarkt nach Zahlen von Grossmann & Berger den zweithöchsten Umsatz nach einem dritten Q

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZ Aktuell, IZ Update und IZ Inside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats