Rosige Mietaussichten für Logistikflächen in ...
advertorial

Rosige Mietaussichten für Logistikflächen in Toplagen

Tokio ist die weltweit teuerste Adresse für Logistiker. Während an anderen bevorzugten Standorten in der Welt die Mieten im vierten Quartal 2012 weitgehend stabil blieben, legten die Preise in Japans Hauptstadt um 1,9% zu. Trotz der Wirtschaftsflaute bleiben die Aussichten auf hohe Mieten für erstklassige Logistikimmobilien rosig, da vor allem Online-Händler die Nachfrage weltweit antreiben und das Flächenangebot in Toplagen knapp ist.

Tokio ist die weltweit teuerste Adresse für Logistiker. Während an anderen bevorzugten Standorten in der Welt die Mieten im vierten Quartal 2012 weit

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZ Aktuell, IZ Update und IZ Inside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats