Rekordumsatz von 220 Mrd. Euro am Wohnimmobil...

Im vergangenen Jahr flossen Gewos zufolge 221 Mrd. Euro im Wohnimmobilienmarkt - ein neuer Rekordwert. In Großstädten werde das Angebot knapp bleiben, daran änderten auch zuletzt stagnierende oder sinkende Einwohnerzahlen nichts, sagt Gewos-Berater Sebastian Wunsch. Denn was fehlt, ist Bauland. Beispiel Berlin: Jahr für Jahr wird weniger Fläche verkauft. Für 2020 meldet Gewos gar ein Minus von gut 20%.

Im vergangenen Jahr flossen Gewos zufolge 221 Mrd. Euro im Wohnimmobilienmarkt - ein neuer Rekordwert. In Großstädten werde das Angebot knapp bleiben

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats