Mit den Dauergästen in die Zukunft

Mit zwei Strategien könnten die Betreiber von Serviced-Apartment-Konzepten versuchen, die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf ihren Geschäftsbetrieb so gering wie möglich zu halten. Anett Gregorius vom Beratungsunternehmen Apartmentservice glaubt an neue Zielgruppen und längere Übernachtungsdauern. Alle Anbieter werden wohl trotzdem nicht durch die Krise kommen.

Mit zwei Strategien könnten die Betreiber von Serviced-Apartment-Konzepten versuchen, die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf ihren Geschäftsbetrieb

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats