IVD sieht hessischen Wohnungsmarkt in Orientierungsphase

Mieten und Kaufpreise haben im zurückliegenden Jahr auf dem hessischen Wohnungsmarkt weiter zugelegt. Für die nächste Zukunft erwartet der Maklerverband IVD allerdings eine Stagnation. Als Krisenzeichen sei das nicht zu verstehen, sondern als Anpassung an geänderte Bedingungen.

Mieten und Kaufpreise haben im zurückliegenden Jahr auf dem hessischen Wohnungsmarkt weiter zugelegt. Für die nächste Zukunft erwartet

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

Alle News

Unsere Abo-Angebote

Datum
Einsatzort
Titel
Jetzt passende Stellen finden

„Die Lage wird schwierig, aber es hängt von uns ab, was wir mit der Situation anfangen.“
ZIA-Vizepräsidentin Iris Schöberl auf dem Tag der Immobilienwirtschaft
„Die Inflation ist wie die Fliege auf der Ming-Vase.“
Zinsexperte Kurt Neuwirth warnt vor einer Inflationsbekämpfung mit massiven Zinserhöhungen, die das Wirtschaftswachstum abwürgt.
„Baumaterialien werden gehamstert. Sie sind das neue Klopapier.“
GdW-Chef Axel Gedaschko auf dem Aareon-Kongress in Essen
„Wir raten, jetzt zu verkaufen, um Gewinne zu realisieren und Verluste zu begrenzen.“
Immobilienmakler Sven Keussen, geschäftsführender Gesellschafter von Rohrer Immobilien
„Wir haben jetzt wieder das Zinsniveau von 2014, aber unglücklicherweise ist das Niveau bei den Hauspreisen doppelt so hoch wie damals.“
Stefan Schilbe, Chefvolkswirt HSBC Deutschland, auf dem 6. Jahreskongress Finanzierung in Berlin.
Alle Zitate

Datum
Veranstaltungsort
Titel
Alle Veranstaltungen

Die wichtigsten Branchen-News

Jetzt kostenlos zum IZWoche, IZUpdate und IZInside anmelden

 
Alle E-Paper
stats