Hotelstandorte: München top, Offenbach Flop

Hotelstandorte: München top, Offenbach Flop

Zum zweiten Mal nach 2010 haben Colliers International Hotel und die Hotelberatung Treugast den Hotelinvestment-Attraktivitäts-Index (HAI) berechnet. Heute wurden auf dem International Hotel Investment Forum in Berlin vorab erste Ergebnisse präsentiert. Demnach ist München der attraktivste Standort für Hotelentwicklungen. Auch die wegen des starken Angebotswachstums häufig kritisch gesehenen Metropolen Berlin und Hamburg finden sich, wie Freiburg und Mainz, in der Spitzengruppe. Von Offenbach sollten Investoren dagegen in der Regel die Finger lassen.

Zum zweiten Mal nach 2010 haben Colliers International Hotel und die Hotelberatung Treugast den Hotelinvestment-Attraktivitäts-Index (HAI) berechnet.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats