Frankfurter Büromarkt knickt erheblich ein

Frankfurt. Der Büromarkt der Stadt bekam im ersten Quartal dieses Jahres einen starken Dämpfer verpasst. Gründe dafür finden Makler aber nicht in der Corona-Krise, sondern eher im gestiegenen Mietpreisniveau und dem Trend zu Vertragsverlängerungen.

Frankfurt. Der Büromarkt der Stadt bekam im ersten Quartal dieses Jahres einen starken Dämpfer verpasst. Gründe dafür finden Makler aber nicht in der

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats