Einzelhandel sucht in Cannes die Zauberformel

Mit einer im Vergleich zum Vorjahr leicht gestiegenen Teilnehmerzahl endete am vergangenen Freitag die internationale Handelsimmobilienmesse Mapic im südfranzösischen Cannes. Dort suchten Entwickler, Investoren und Einzelhändler diesmal vor allem nach der richtigen Blaupause, um in Zeiten stagnierender Bevölkerung und digitaler Umwälzungen ihre Geschäftsmodelle auf Vordermann zu bringen. Große Neuentwicklungen von Handelsimmobilien in Europa wurden hingegen nur wenige vorgestellt. Die Musik für Großprojekte spielt vor allem im Nahen und im Fernen Osten.

Mit einer im Vergleich zum Vorjahr leicht gestiegenen Teilnehmerzahl endete am vergangenen Freitag die internationale Handelsimmobilienmesse Mapic im

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZ Aktuell, IZ Update und IZ Inside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats