Die Euro-Neurose
advertorial

Die Euro-Neurose

Kein Tag vergeht, an dem sich die Zeitungen nicht mit dem Euro auseinandersetzen - der Währung, die ab 1. Januar 1999 die DM ablösen soll. Groß ist die Befürchtung in der Bevölkerung, die stabile DM könnte durch einen weichen Euro ersetzt werden. Doch scheint die Furcht, daß "unser" Geld dann weniger Wert sein wird, überzogen. Denn oberstes Gebot der an der Konstruktion der Bundesbank ausgerichteten künftigen Zentralbank ist die Stabilität der Preise. Die Immobilienbranche rechnet sich neue Chancen aus.

Wiesbaden (hl) - "Kohl treibt uns mit seinem Euro-Wahn immer tiefer in die Wirtschaftskrise. Europa ja - aber Euro nein!" So war es in großen, triefendschwarzen Lettern in großformatigen Anzeigen der "Initiative Pro DM" zu lesen.

Kein Tag vergeht, an dem sich die Zeitungen nicht mit dem Euro auseinandersetzen - der Währung, die ab 1. Januar 1999 die DM ablösen soll. Groß ist d

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats