Das "neue Normal" fürs Wohnen kann im Frühlin...
advertorial

Das "neue Normal" fürs Wohnen kann im Frühling beginnen

Drei Manager aus dem Immobiliensektor Wohnen, Arnaud Ahlborn, Francesco Fedele und Pepijn Morshuis, ziehen eine Bilanz des "schlimmen Jahres 2022" und blicken dann lieber schnell nach vorne. Sie überlegen, wie das "neue Normal" bei Zinsen, Verkaufsfrequenz, Preisen und Mieten aussehen könnte. Für 2023 erwarten sie Lichtblicke – allerdings frühestens ab dem zweiten Quartal.

Drei Manager aus dem Immobiliensektor Wohnen, Arnaud Ahlborn, Francesco Fedele und Pepijn Morshuis, ziehen eine Bilanz des "schlimmen Jahres 2022" un

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZ Aktuell, IZ Update und IZ Inside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats