Das Erdgeschoss hat ein Problem

Stadtplaner träumen von Blumenläden, der Büromieter vom veganen Café, doch der einzig ökonomisch sinnvolle Mieter ist der Lidl. Im Erdgeschoss treffen urbane Illusionen auf ökonomische Realitäten. Über die müssen die Beteiligten offen miteinander sprechen. Um Erdgeschosse dauerhaft erfolgreich zu bespielen, sollten die benachbarten Eigentümer zusammenarbeiten – notfalls müssen sie sanft dazu gezwungen werden.

Stadtplaner träumen von Blumenläden, der Büromieter vom veganen Café, doch der einzig ökonomisch sinnvolle Mieter ist der

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats