Anbieter flexibler Büros drängen in die lukra...
advertorial

Anbieter flexibler Büros drängen in die lukrativen B-Städte

Das Berliner Coworking-Start-up Unicorn will bis zum Jahr 2023 auf insgesamt 200 Standorte anwachsen. Der Blick der Berliner richtet sich dafür auch auf Standorte abseits der Metropolen. Damit treffen sie den Nerv der Zeit, wie eine Analyse von JLL zeigt. Die prognostiziert ein starkes Wachstum in den B-Städten. Auch deshalb, weil sich dort aufgrund der günstigeren Mieten eine bessere Rendite erzielen lässt.

Das Berliner Coworking-Start-up Unicorn will bis zum Jahr 2023 auf insgesamt 200 Standorte anwachsen. Der Blick der Berliner richtet sich dafür auch

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats