SCOPE-KONFERENZ GESCHLOSSENE FONDS: Schoeller...
SCOPE-KONFERENZ GESCHLOSSENE FONDS

Schoeller fordert Neustart bei geschlossenen Fonds

Paukenschlag bei der jüngsten Konferenz des Analysehauses Scope zu geschlossenen Fonds in Frankfurt am Main. Scope-Geschäftsführer Florian Schoeller las den Emissionshäusern und Vermittlern gleich in seiner Eingangsrede die Leviten. Er forderte eine Abschaffung der bei geschlossenen Fonds oft als Tapete bezeichneten Prognoserechnungen. Er erteilte Fondssparplänen eine Absage, rief zu mehr internationalem Denken auf, verlangte radikale Veränderungen der Gebührenstruktur und gewaltige Anstrengungen der Emissionshäuser, verloren gegangenes Vertrauen in die Produktgattung geschlossener Fonds zurückzugewinnen.

Paukenschlag bei der jüngsten Konferenz des Analysehauses Scope zu geschlossenen Fonds in Frankfurt am Main. Scope-Geschäftsführer Florian Schoeller

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats