GESCHLOSSENE FONDS: Mehr als nur Regulierung
GESCHLOSSENE FONDS

Mehr als nur Regulierung

Bild: DEUTSCHE FONDS HOLDING
Michael Ruhl
Michael Ruhl

Die Initiatoren geschlossener Fonds werden es 2012 nicht nur mit der fortschreitenden Regulierung zu tun bekommen. Auch die regulierungsunabhängige Gebührenstruktur wird groß diskutiert. Akteure wie Hesse Newman Capital und KGAL trommelten auf dem jüngst vom Verband Geschlossene Fonds ausgerichteten VGF Summit dafür, sich als Initiator mit geringeren Anfangsgebühren zu begnügen und im Gegenzug Erfolgsbeteiligungen einzuführen. Michael Ruhl von der Deutschen Fonds Holding (DFH) ist da skeptisch. Viel gewichtiger als die Initiatoren-Fees zu Beginn seien die des Vertriebs.

Die Initiatoren geschlossener Fonds werden es 2012 nicht nur mit der fortschreitenden Regulierung zu tun bekommen. Auch die regulierungsunabhängige G

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats