GESCHLOSSENE FONDS: Eine Regulierung macht no...

Wahrscheinlich ist es eine gute Nachricht, dass der 22. Juli 2013 endlich gewesen ist. Da trat das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) in Kraft - und damit viele neue Regeln für geschlossene Fonds, die seither - jedenfalls offiziell - geschlossene Investmentvermögen heißen. Viele Emissionshäuser stellen gerade ihre Prozesse regulierungsgerecht um - und haben kaum Zeit, sich ums Neugeschäft zu kümmern. Derweil kommen irritierende Nachrichten von Emittenten, die ihr Publikumsgeschäft zurückstellen, von der Deutschen Bank, die ihren DWS Access Deutschland Portfolio zurückzieht, und von der BaFin, die ein krudes Anwendungsschreiben verschickt, für das man das KAGB braucht, um es zu verstehen. Üblich wäre es eher umgekehrt. Nur Interessenvertreter Eric Romba scheint ganz happy.

Wahrscheinlich ist es eine gute Nachricht, dass der 22. Juli 2013 endlich gewesen ist. Da trat das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) in Kraft - und dami

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats