Mit Geld geflutet

In ihrer Krise 2008 bis 2012 haben viele offene Fonds Anleger eingesperrt, weil ihnen das Geld für Auszahlungen fehlte. Jetzt sperren sie Anleger aus, weil diese zu viel Geld bringen. Neue Produkte würden Druck vom Kessel nehmen, doch die sind nicht in Sicht. Lieber werden die Gebühren bei den Bestandsfonds erhöht.

In ihrer Krise 2008 bis 2012 haben viele offene Fonds Anleger eingesperrt, weil ihnen das Geld für Auszahlungen fehlte. Jetzt sperren sie Anleger aus

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats