Dorint tauscht Hotelgutscheine gegen Immobili...

Der E&P-Fonds Be-Ma steht vor einem Scherbenhaufen. Dem Fonds, der in das Dorint Kongresshotel in Mannheim und ein Bürogebäude in Berlin investiert ist, droht die Insolvenz. Das geht aus einem Schreiben von E&P-Chef Dirk Iserlohe und Fondsgeschäftsführer Joachim Buhr hervor. Und nicht nur das: Eine der finanzierenden Banken will die Ausschüttungen von den Anlegern zurück. Doch E&P hat eine Lösung: Die ebenfalls zu E&P gehörende Dorint stellt die Anleger von der Haftung frei, wenn diese ihr ihre Fondsanteile für 5% des Nominalwerts verkaufen. Allerdings zahlt Dorint nicht mit Geld, sondern mit Übernachtungsgutscheinen. So ist zwar das angelegte Kapital der Anleger weg, sie erhalten aber "vielleicht einen kleinen Ausgleich bei einem schönen Urlaub", wie der Beiratsvorsitzende Fritz Salditt den Anlegern in einem Schreiben erklärt.

Der E&P-Fonds Be-Ma steht vor einem Scherbenhaufen. Dem Fonds, der in das Dorint Kongresshotel in Mannheim und ein Bürogebäude in Berlin investie

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats