Die Crowdfinanzierer passen ihre Konditionen ...
advertorial

Die Crowdfinanzierer passen ihre Konditionen an

Da viele Kleinanleger wegen der hohen Lebenshaltungskosten nur noch wenig Geld zum Investieren übrig haben, passen sich die Crowd-Plattformen an. Sie senken Mindesteinlagen, erhöhen die Zinsen, setzen auf das Geld vermögender Kunden und achten noch stärker auf die Qualität der Projekte. Um ihr künftiges Geschäft machen sie sich keine Sorgen. Eine finanzielle Alternative für klamme Wohnraumentwickler sind sie allerdings auch nicht.

Da viele Kleinanleger wegen der hohen Lebenshaltungskosten nur noch wenig Geld zum Investieren übrig haben, passen sich die Crowd-Plattformen an

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZ Aktuell, IZ Update und IZ Inside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats