Proptechs wittern Morgenluft durch das Thema ...

Um Nachhaltigkeit zu messen, sind viele Daten erforderlich. Das scheint die Proptechs zu natürlichen Nutznießern des ESG-Trends zu machen. Die Wirklichkeit ist allerdings ein wenig komplizierter. Da bisher die Nachfrage seitens der Immobilienunternehmen fehlte, halten sich auch die Proptechs mit konkreten Lösungen zurück. Doch der Wunsch nach engerer Zusammenarbeit ist groß. Immerhin: Es gibt erste Vorzeigeprojekte.

Um Nachhaltigkeit zu messen, sind viele Daten erforderlich. Das scheint die Proptechs zu natürlichen Nutznießern des ESG-Trends zu machen. Die Wirkli

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZ Aktuell, IZ Update und IZ Inside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats