Das vernetzte Gebäude muss kein Energiefresse...

Die moderne Gebäudetechnik setzt auf große Mengen von Sensoren. Neben möglichen Datenlecks und umständlicher Wartung befürchten manche Betreiber dadurch einen steigenden Strombedarf. Dass das nicht zwangsläufig so sein muss, zeigt das Bad Homburger Unternehmen wtec. Da Strom und Daten über dieselbe Leitung fließen, lässt sich der Energiebedarf sogar senken.

Die moderne Gebäudetechnik setzt auf große Mengen von Sensoren. Neben möglichen Datenlecks und umständlicher Wartung befürchten manche Betreiber dadu

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZ Aktuell, IZ Update und IZ Inside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats